Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen

BGH: Frau-zu-Mann-Transsexueller rechtlich Mutter eines von ihm geborenen Kindes

Ein Frau-zu-Mann-Transsexueller, der nach der rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung über die Änderung seiner Geschlechtszugehörigkeit ein Kind geboren hat, ist im Rechtssinne als Mutter des Kindes anzusehen. Denn es sei ein berechtigtes Anliegen, Kinder ihren biologischen Eltern auch rechtlich so zuzuweisen,