Redaktion beck-aktuell

Nachrichten, Pressemitteilungen, Fachnews

becklink 1024058

LG Hamburg: Unilever gewinnt Streit um Aussage zu fehlenden Nebenwirkungen der cholesterinsenkenden Margarine Becel pro.activ

Der Streit um Aussagen des Nahrungsmittelkonzerns Unilever zu seiner Margarine Becel pro.activ hat vor dem Hamburger Landgericht mit einer Niederlage für die Verbraucherorganisation foodwatch geendet. Wie foodwatch meldet, darf Unilever die Aussage, dass es aus wissenschaftlicher Sicht keinen Hinweis auf Nebenwirkungen der cholesterinsenkenden Margarine gebe, weiter verbreiten (Urteil vom 14.12.2012, Az.: 324 O 64/12).

foodwatch will Berufung prüfen

Das LG Hamburg habe die streitige Aussage als Meinungsäußerung und nicht als Tatsachenbehauptung eingestuft, so foodwatch. Aufgrund dessen habe das Gericht sie nicht auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft. Die Verbraucherorganisation will jetzt die Urteilsbegründung abwarten und dann prüfen, ob sie in Berufung geht. Denn foodwatch bezweifelt, dass die Margarine Becel pro.activ keine Nebenwirkungen hat, wie Unilever unter Zitierung eines Wissenschaftlers behauptet hatte. Vielmehr gebe es eine «ganze Reihe wissenschaftlicher Studien», die den Verdacht erhärteten, dass die der Margarine zugesetzten Pflanzensterine zu Ablagerungen in den Gefäßen führten und damit das Risiko auf Herzkrankheiten erhöhten, so foodwatch.

beck-aktuell-Redaktion, Verlag C.H. Beck, 17. Dezember 2012.