Redaktion beck-aktuell

Nachrichten, Pressemitteilungen, Fachnews

becklink 2014442

Bundestag verlängert Regelstudienzeit für Jurastudium

Angehende Juristen bekommen mehr Zeit für ihr Studium. Der Bundestag hat in der Nacht zum 18.10.2019 einstimmig beschlossen, die reguläre Studienzeit einschließlich Prüfungen von viereinhalb auf fünf Jahre zu verlängern. Der bislang veranschlagte Zeitraum sei zu knapp bemessen, heißt es zur Begründung im Gesetzentwurf des Bunderates (BT-Drs.:19/8581).

Reform der Juristenausbildung führte zu Anstieg der tatsächlichen Studiendauer

Durch die Reform der Juristenausbildung im Jahr 2002 sei die tatsächliche Studiendauer von durchschnittlich 9,6 Semestern auf 11,3 Semester angestiegen. Die Festlegung der Studiendauer hat auch deshalb unmittelbare Auswirkungen auf die Studierenden, weil die staatliche Förderung per Bafög im Normalfall nur während der Regelstudienzeit gewährt wird.

Weiterführende Links

Zum Thema im Internet

Den Gesetzentwurf des Bundesrates (BT-Drs.:19/8581) finden Sie als pdf-Dokument auf den Internetseiten des Deutschen Bundestags.

Aus dem Nachrichtenarchiv

Bundesrat fordert fünf Jahre Regelstudienzeit für Jura, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 15.02.2019, becklink 2012251

Regelstudienzeit für Jura soll auf fünf Jahre verlängert werden, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 22.03.209, becklink 2012630

Nordrhein-Westfalen fordert fünf Jahre Regelstudienzeit für Jura, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 17.12.2018, becklink 2011784

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 18. Oktober 2019.