Redaktion beck-aktuell

Nachrichten, Pressemitteilungen, Fachnews

becklink 2016175

Bundesamt für Justiz legt Zahlen für juristische Staatsexamen 2018 vor

Die Zahl erfolgreicher Juraabsolventen 2018 bleibt konstant auf hohem Niveau und der Anteil der Frauen liegt bei über 58%. Das sind zwei Ergebnisse der Ausbildungsstatistik, die das Bundesamt für Justiz am 28.04.2020 veröffentlicht hat.

Erstes Staatsexamen durchschnittlich nach 11,6 Semestern

Der Statistik für das Jahr 2018 zufolge haben 9.338 Studierende nach durchschnittlich 11,6 Semestern erfolgreich die Erste Juristische Prüfung absolviert. Dies stellt gegenüber dem Höchststand im Jahr 2017 (9.721) lediglich einen leichten Rückgang dar. Mit 58,1% liegt der Anteil der Frauen dabei auf dem Niveau der vergangenen fünf Jahre (56,5 bis 58,5%). Die Bestnote "sehr gut" wurde von lediglich 0,3% aller Geprüften erzielt.

85% aller Geprüften in Zweitem Staatsexamen erfolgreich

Die Zweite Juristische Staatsprüfung wurde 2018 von insgesamt 7.829 Personen erfolgreich abgelegt. Dies entspricht, wie bereits in den Vorjahren, einem Anteil von über 85% aller Geprüften. Der Anteil der Frauen ist noch einmal geringfügig auf 57,0% (2017: 56,8%) gestiegen und liegt damit in etwa auf dem Niveau der Ersten Juristischen Prüfung. Die Bestnote "sehr gut" ist in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mit 0,1% noch seltener als in der ersten Prüfung.

Weiterführende Links

Zum Thema im Internet

Die Ausbildungsstatistik  finden Sie als pdf-Datei auf der Internetseite des Bundesamts für Justiz.

Aus dem Nachrichtenarchiv

OLG München: Ausbildung von Rechtsreferendaren wird trotz Corona fortgesetzt, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 31.03.2020, becklink 2015918

Coronakrise: Nordrhein-Westfalen stellt zum April keine Rechtsreferendare ein, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 25.03.2020, becklink 2015849

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 29. April 2020.