Redaktion beck-aktuell

Nachrichten, Pressemitteilungen, Fachnews

becklink 2020306

OLG Celle richtet Beratungsstelle zum Umgang mit sexueller Belästigung ein

Als eines der ersten Gerichte in Deutschland hat das Oberlandesgericht Celle eine Beratungsstelle zum Umgang mit sexueller Belästigung, Diskriminierung und Gewalt eingerichtet. Diese steht allen rund 5.000 Beschäftigten aber auch den Leitungen des OLG und der 47 Gerichte seines Bezirks beratend und als Anlaufstelle zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung des Gerichts vom 06.07.2021.

Konkrete Verhaltensregeln in Dienstvereinbarung

Zugleich wurden in einer Dienstvereinbarung konkrete Verhaltensregeln festgelegt, um derartige Vorfälle bereits im Ansatz zu verhindern und auf etwaige Verstöße sachgerecht reagieren zu können. Sexuelle Belästigungen und Diskriminierungen seien weitverbreitete Probleme und Ausdruck von Machtmissbrauch, "denen wir als Arbeitgeber zusammen mit den Personalvertretungen konsequent entgegentreten müssen", erklärte die Präsidentin des OLG Stefanie Otte anlässlich der Einrichtung der Beratungsstelle. "Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, ein Betriebsklima zu schützen, in dem es erst gar nicht zu solchen Übergriffen kommt".

Hilfestellung und Unterstützung für Betroffene

Für betroffene Personen sind laut Otte Hilfestellungen und in konkreten Fällen darüber hinaus auch Unterstützung von zentraler Bedeutung. Durch die Tätigkeit der Beratungsstelle und die festgelegten Regeln werde die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Beschäftigten gefördert, eine gute Arbeitsatmosphäre erhalten und so das vorbildhafte Verhalten und Ansehen der niedersächsischen Justiz in der Öffentlichkeit gestärkt.

Weiterführende Links

Aus der Datenbank beck-online

Köppen, Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes - Rückblick und Perspektiven, NZA-Beil. 2008, 91

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 7. Juli 2021.