Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen

Das Arbeitsrecht ist Pflichtfach der juristischen Ausbildung, aber auch für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere des Wirtschaftsrechts, oder an Fachhochschulen von erheblicher Bedeutung. Diese Bedeutung in der Ausbildung korrespondiert mit dem Stellenwert der Materie in der Praxis: Gerade im kollektiven Arbeitsrecht zeigt sich die Bedeutung aufgrund einer Vielzahl auch medial vielbeachteter Arbeitskämpfe in den letzten Jahren. Gleiches gilt für das Individualarbeitsrecht, das vielfältigen politischen Einflüssen und Änderungen unterworfen ist und daher stets im Blick behalten werden muss.
Der mittlerweile als Klassiker der Ausbildungsliteratur zu bezeichnende Grundriss behandelt alle diese Bereiche sowohl hinsichtlich der Grundlagen als auch bezüglich der Neuerungen ausführlich, sowie ergänzend die Grundzüge des Arbeitsgerichtsverfahrens.
Anspruchsgrundlagen, Aufbauschemata und Tabellen erleichtern die Übersicht und die Fallbearbeitung vor allem bei Abweichungen vom im BGB geregelten Schuldrecht. Fälle und Beispiele veranschaulichen die Stoffvermittlung.

Inhalt u.a.
  • Begründung und Inhalt des Arbeitsverhältnisses
  • Leistungsstörungen
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • Arbeitsschutzrecht
  • Koalitionsrecht
  • Tarifrecht
  • Arbeitskampfrecht
  • Mitbestimmung
  • Arbeitsgerichtsbarkeit

 

Mit der 22. Auflage wird das Werk auf den neuesten Stand gebracht. Es wurde die aktuelle Rechtsprechung zum Arbeitsrecht aufgegriffen und die neueste Literatur zitiert.

 

 

Individual- und Kollektivarbeitsrecht sowie die Besonderheiten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens sind Gegenstand dieses Grundkurses. Abbo Junker legt besonderen Wert auf eine anschauliche und praxisbezogene Darstellung. Deshalb hat er in die systematische Behandlung des Stoffes zahlreiche Beispiele, Übungsfälle sowie Aufbauschemata eingefügt.

Die Neuauflage berücksichtigt die Urteile des BVerfG zum Tarifeinheitsgesetz und des EuGH zur dynamischen Verweisung auf Tarifverträge. Die Abschnitte über die AGB-Kontrolle von Arbeitsverträgen, den Arbeitnehmerbegriff, das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und das Mindestlohngesetz sowie das Recht der Arbeitnehmerhaftung sind vollständig neu bearbeitet.

Dieses bewährte Lehrbuch vermittelt effektiv die Besonderheiten des Arbeitsrechts auf aktuellem Stand. Es wendet sich an Studierende und Referendare, aber auch an Praktiker. Das Buch enthält den Pflichtstoff und vermittelt zugleich das Basiswissen für die Schwerpunktprüfung mit besonderer Berücksichtigung des Kollektiven Arbeitsrechts.

In der Neuauflage berücksichtigt werden die bis Juli 2016 erlassenen neuen Gesetzesvorschriften, u. a.
- des Tarifeinheitsgesetzes
- des Familienpflegezeitgesetzes
Ferner sind alle wichtigen neueren Entwicklungen und Entscheidungen des BAG, des BVerfG, des EuGH und des EGMR eingearbeitet unter anderem zu Fragen
- des Mindestlohns
- des Befristungsrechts
- der AGB-Kontrolle
- der Leiharbeit
- des Tarifrechts und des Arbeitskampfs
- der Abgrenzung von Arbeitsverhältnis und Werkvertrag
- des kirchlichen Arbeitsrechts
- und Einflüssen der EuGH-Rechtsprechung.
Login / Logout